Internetauftritt Stadt Büren

Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

Hauptnavigation

Hauptnavigation

Mein ganzes Leben...


1. Der Markt

Innere Navigation

Der Markt
Der heutige Marktplatz ist um 1220 in der ersten Phase der Stadterweiterung entstanden. Er liegt zwischen Burgstraße und Königstraße, in der Nähe der Nikolauskirche.

Ohne den Marktbetrieb wäre in Büren keine so große Marktkirche wie die Nikolauskirche möglich gewesen. Neben dem Markt als wirtschaftlichem Mittelpunkt steht die Kirche als geistliches Zentrum.

Der Markt galt als Bindeglied zwischen Stadt und ländlicher Umgebung. Büren hatte den Status eines Marktfleckens oder gewerblichen Zentrums des landwirtschaftlichen Umlandes. Die Stadtherrscher betrachteten es als ihr Recht, dem Umkreis den Markt und Warenverkehr, Münzen, Maße und Gewichte vorzuschreiben.

1763 stürzte das alte, für viele Zwecke dienende Fachwerkrathaus ein und an der gleichen Stelle wurde von 1799 bis 1800 ein neues Rathaus erbaut.

Der heutige Marktplatz hat in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts eine Tiefgarage unter dem eigentlichen Marktplatz erhalten. Der im hinteren Bereich gelegene Nikolausbrunnen ist ein Symbol des heiligen Nikolaus, des Schutzpatrons der nahe gelegenen Nikolauskirche.





Ende Inhalt


Serviceleiste mit weiteren Informationen
Navigationsbypass
Quicklinks
Allgemeiner Notfalldienst
Notarztträgerverein Büren e.V.
Ambulanter Hospizdienst Mutter Teresa - Leben dürfen bis zuletzt e.V.
Schiedspersonen
Flüchtlingshilfe in Büren
Flüchtlingshilfe NRW
Familienradar
Bürgerhilfe Büren
Schwimmen in Büren
Bürgerstiftung Büren
Oldtimer meets Barock
Bündnis Familie und Bildung
RWE