Internetauftritt Stadt Büren

Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

Hauptnavigation

Hauptnavigation

Das können wir...


Baustart schon im September

Die Nachfrage nach Bauland im Bürener Stadtgebiet ist unverändert hoch: Nach den jüngst vergebenen 26 Bauplätzen durch Rat und Verwaltung in den Ortsteilen Hegensdorf, Siddinghausen und Weiberg soll jetzt auch die Erschließung für das neue Baugebiet "Bühl III" in Büren durch die Fecke Tiefbau GmbH durchgeführt werden. Der Startschuss für die Erschließungsarbeiten wird bereits am 21. September gegeben.

 

Am westlichen Ortsrand von Büren wird somit in den nächsten Wochen ein neues Baugebiet mit 17 Bauplätzen entstehen. "Damit ist es der Stadt Büren gelungen, der großen Nachfrage nach Wohnbaugrundstücken auch in der Kernstadt Rechnung zu tragen und für die Bauinteressierten attraktives Bauland zur Verfügung zu stellen," freut sich Bürgermeister Burkhard Schwuchow. Für die Vergabe der Baugrundstücke ist durch Rat und Verwaltung eine Überarbeitung der Vergaberichtlinien beabsichtigt. Hierüber wollen beide Seiten nach der Kommunalwahl am 13.09.2020 konstruktiv beraten.

 

Das ca. 20.000 qm große Areal schließt sich an eine Wohnbebauung aus den 80er-Jahren an und grenzt direkt an das Gelände des Richard von Weizsäcker Berufskollegs am Standort Bühl. Der innere Bereich wird durch eine Ringstraße erschlossen. Die Grundstücke sind jeweils zwischen 550 und 950 Quadratmeter groß und lassen planungsrechtlich eine zweigeschossige Bauweise zukünftiger Wohnhäuser zu.

 

"Durch die technische Neustrukturierung des benachbarten Umspannwerkes der Westnetz GmbH wurde es möglich, die vorhandene Wohnbebauung nach Süden hin zu erweitern", berichtet Peter Salmen als Vorsitzender des Ausschusses für Bauen, Umwelt und Stadtentwicklung. Die Erschließungsarbeiten sollen witterungsabhängig bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

 

Das Gebiet hält weiterhin eine Fläche bereit für die Zweckbestimmung "Spielplatz".

"Die Ergebnisse der Beratung zwischen Politik und Verwaltung sollen in die zukünftige Vergabepraxis Einfluss finden und unsere Vergaberichtlinien zeitgemäßen Anforderungen der Bauplatzvergabe entsprechen", hält Bürgermeister Schwuchow fest.

 

Die Stadt Büren weist bereits jetzt darauf hin, dass es für die Durchführung der Erschließungsarbeiten ab dem 21. September 2020 zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen kann und bittet hierfür alle unmittelbar Betroffenen um ihr Verständnis.

 

Weitere Informationen rund um das neue Baugebiet "Bühl III" sind zu finden unter www.bueren.de.

 

Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung sind Alexandra Haneke, Tel. 02951 970-118,

haneke@bueren.de und Alexander Kraft, Tel.: 02951 970-119, kraft@bueren.de.


 



Ende Inhalt


Serviceleiste mit weiteren Informationen
Navigationsbypass
Quicklinks
Wertstofftonne
Westfalen Weser Energie
Rats- und Bürgerinfosystem
Onlinebeantragung
Neuer Personalausweis
Lohnsteuerkarte