Internetauftritt Stadt Büren

Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

Hauptnavigation

Hauptnavigation

Das können wir...


Rückblick Sommerferien in Büren

Sechs aufregende Wochen voller Action rundum Büren

Die Sommerferien sind vorbei und die Schule ist ins neue Schuljahr gestartet. Dieses Prozedere bleibt für die Schülerinnen und Schüler in Büren gleich. Die schönen Erinnerungen an das sechswöchige Ferienprogramm der Jugendpflege Büren in Kooperation mit der Bürgerstiftung Büren nehmen die Kinder und Jugendlichen aber mit in die neue Schulsaison.

"Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft", ist sich Bürgermeister Burkhard Schwuchow sicher. "Wir müssen ihnen zeigen, dass es sich lohnt, hier in der Region und speziell in Büren zu leben. Jede Anstrengung in diese Richtung ist wertvoll und fruchtbar." Trotz erschwerter Bedingungen aufgrund der Corona-Situation, konnten insgesamt 34 Aktionen, teilweise mehrtägig, zusätzlich zu der Ferienbetreuung für Grundschulkinder angeboten werden. Die Resonanz war erfreulich und es wurden mit den Projekten sehr viele Kinder und Jugendliche erreicht. Alle Aktionen fanden in und um Büren statt und zeigen, dass Büren für Kinder, Jugendliche und Familien attraktiv ist. Neben zahlreichen Tages- und Kreativaktionen, gab es auch mehrtägige Highlights. So wurden unter anderem einige Bürener Ortschaften mit dem Regio-Spielmobil angefahren, um vor Ort in Kooperation mit den ansässigen Sportvereinen einen bunten und spielgeladenen Tag zu verbringen.

Auch ist die Jugendpflege Büren um einen Social-Media-Account reicher geworden. Gemeinsam mit Bürener Jugendlichen und dem Youtuber Paderriders wurde der Youtube-Kanal "Crib34 - TP34" ins Leben gerufen und wird fortan mit Videos zu verschiedenen Themen bestückt. Was sich seit der Eröffnung schon angedeutet hat, wurde in den Ferien bestätigt. Der neue Skatepark in den Almeauen ist der Renner bei den Heranwachsenden. Passend dazu fand ein dreitägiger Skate-Workshop mit den Skate-Veteranen und bundesweit bekannten Größen Sebastian Sobiech und Ralf Wendt statt. "Der Skatepark in Büren hat die Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche in jeder Hinsicht bereichert. Es ist einfach schön zu sehen, wie Jung und Alt, Scooter- und Skateboardfahrer, gemeinsam in einer friedlichen und lockeren Atmosphäre den Park nutzen. Der Skate-Workshop wird einiges dazu beisteuern, dass sich die Skateszene in Büren weiterentwickelt und wir noch lange Zeit Spaß an dieser Sportstätte haben werden", ist sich Jan Hoffmeister von der Jugendpflege sicher. Er spricht einen großen Dank aus an alle ehrenamtlichen Helfer und Unterstützer der Vereine und Verbände, die sich trotz der Corona-Krise erneut mit schönen Aktionen an dem Ferienprogramm beteiligt haben.


 



Ende Inhalt


Serviceleiste mit weiteren Informationen
Navigationsbypass
Quicklinks
Wertstofftonne
Westfalen Weser Energie
Rats- und Bürgerinfosystem
Onlinebeantragung
Neuer Personalausweis
Lohnsteuerkarte