Internetauftritt Stadt Büren

Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

Hauptnavigation

Hauptnavigation

Das können wir...


Bürgersprechstunde Glasfaserausbau

  • innogy TelNet lädt Bürger der Ortsteile Barkhausen, Harth, Siddinghausen, Hegensdorf, Weiberg und Weine zu Informationsveranstaltung am 18.09.2019 über eigenwirtschaftlichen Glasfaser-Ausbau ein
  • Termine für Steinhausen und Kernstadt folgen zeitnah
  • innogy kann beim geplanten FTTH-Ausbau auf FTTC-Bestandsnetz und 80 Kilometer Tiefbau zurückgreifen
 

Termine der Bürgersprechstunden Glasfaserausbau:

12.11.2019, 17 bis 20 Uhr, Sprechstunde
Büren-Steinhausen, Eringfelder Str. 8, Landgasthof Zunft-Stube

15.11.2019, 16 bis 18 Uhr, Sprechstunde
Büren-Kernstadt, Foyer der Stadthalle, Fürstenberger Str. 1A

15.11.2019, ab 18.30 Uhr, Infoabend
Büren-Kernstadt, Theatersaal der Stadthalle, Fürstenberger Str. 1A

16.11.2019, 9 bis 11.30 Uhr, Sprechstunde
Büren-Kernstadt, Foyer der Stadthalle, Fürstenberger Str. 1A

 

Die innogy TelNet GmbH verlegt in Büren kostenlose Glasfaseranschlüsse direkt bis in die Häuser - vorausgesetzt mindestens 40 Prozent aller Haushalte im Ausbaugebiet schließen einen Vorvertrag über Internetprodukte von innogy highspeed ab. Angefangen hat das Essener Unternehmen bereits in den nördlichen Ortsteilen Wewelsburg, Ahden und Brenken (Büren Nord). Hier haben die Bürger bis zum 16. Oktober 2019 Zeit, die erforderliche Quote zu erreichen, um den Ausbau zu ermöglichen. Hinzukommen nun die restlichen Ortsteile Barkhausen, Harth, Siddinghausen, Hegensdorf, Weiberg und Weine (Büren Süd) sowie Steinhausen und die Kernstadt. Im Gewerbegebiet Büren West arbeitet die innogy TelNet mit ihrem Partner werknetz internet zusammen, der sich auf Geschäftskundenprodukte spezialisiert hat. Auch hier hat die Vorvermarktung kürzlich begonnen.

 

"Wir haben uns im Rahmen des Glasfaserausbaus für innogy als Kooperationspartner entschieden, da das Unternehmen uns zugesagt hat, gesamt Büren mit Glasfaser bis ins Haus zu versorgen, wenn in den einzelnen Ortsteilen die Vorvermarktungsquote von 40 Prozent erreicht wird. Damit wir ganz Büren ans Glasfasernetz kriegen, ist also jeder einzelne Bürener gefragt, um nicht nur einzelne Ortsteile, sondern die ganze Kommune zukunftsfähig und weiterhin lebenswert zu gestalten. Ich bitte daher alle Bürener, sich gut zu informieren und die richtige Entscheidung für ein flächendeckendes Glasfasernetz in Büren zu treffen", so Burkhard Schwuchow, Bürgermeister von Büren.

 

Wird die Vorvermarktungsquote durch den Abschluss entsprechend vieler Vorverträge erreicht, baut das Unternehmen in Büren kostenlos Glasfaser bis ins Haus (FTTH) aus. Der Vorvermarktungszeitraum in Büren Süd beginnt am 18.09.2019 mit der ersten Informationsveranstaltung (ab 18.30 Uhr in der Schützenhalle Siddinghausen) und endet am 30. November 2019. Informationen zu Steinhausen und Kernstadt folgen in Kürze. Für Rückfragen stehen auch innogy Mitarbeiter zur Verfügung, die jeden einzelnen Bürener in den kommenden Wochen zuhause besuchen werden. Darüber hinaus veranstaltet die innogy Bürgersprechstunden. Die Termine werden auf www.innogy-highspeed.com/bueren veröffentlicht.

 

 "Wir stehen für Open Access. Anbieter können unser Netz nutzen und die Endkunden bedienen. Zur Quotenerreichung tragen somit ebenfalls unterschriebene Verträge von novanetz und werknetz internet bei. Mit beiden Anbietern arbeiten wir bereits viele Jahre partnerschaftlich zusammen", so Robin Weiand, Geschäftsführer der innogy TelNet.

 

"Ausschlaggebend war für uns zudem, dass innogy bereits 80 Kilometer Tiefbau in Büren geleistet hat und durch den FTTC-Ausbau auf ein umfassendes Bestandsnetz zurückgreifen kann. Das heißt für uns in Büren, dass weniger unnötige Baumaßnahmen getätigt werden müssen", ergänzt Bürgermeister Schwuchow.

 

Zudem bietet die innogy TelNet vom 02.09.19 bis 03.11.19  eine Herbstaktion an. Hiervon profitieren auch alle Bürener. Kunden, die in diesem Zeitraum einen Glasfasertarif bei innogy bestellen, zahlen in den ersten 12 Monaten ab Schalttermin für jeden Tarif nur 19,90 € monatlich.

 

Im Zuge des geplanten FTTH-Ausbaus durch den Essener Telekommunikationsanbieter erhalten die aktuell unterversorgten Haushalte hochleistungsfähige Glasfaseranschlüsse bis ins Haus, mit denen technisch Bandbreiten von 10 Gbit/s möglich sind. Mit dem Ausbau der zukunftsfähigsten Glasfaser-Technologie bis in die Häuser wird der Breitbandunterversorgung ein Ende gesetzt. Das Unternehmen folgt damit seiner Mission, flächendeckend eine hochleistungsfähige Breitbandversorgung zu ermöglichen und damit einen Beitrag zur Sicherung eines zunehmend wichtiger werdenden Standortfaktors zu leisten.

 

Weitere Informationen: www.innogy-highspeed.com/bueren

Service-E-Mail-Adresse: innogy.vorvermarktung@alpha-internet.de

 

Über die innogy SE

Die innogy SE ist ein führendes deutsches Energieunternehmen mit einem Umsatz von rund 43 Milliarden Euro (2017), mehr als 42.000 Mitarbeitern und Aktivitäten in 15 europäischen Ländern. Mit ihren drei Unternehmensbereichen Erneuerbare Energien, Netz & Infrastruktur und Vertrieb adressiert innogy die Anforderungen einer modernen dekarbonisierten, dezentralen und digitalen Energiewelt. Im Zentrum der Aktivitäten von innogy stehen unsere rund 22 Millionen Kunden. Diesen wollen wir innovative und nachhaltige Produkte und Dienstleistungen anbieten, mit denen sie Energie effizienter nutzen und ihre Lebensqualität steigern können.

Weitere Informationen unter www.innogy.com

 



Ende Inhalt


Serviceleiste mit weiteren Informationen
Navigationsbypass
Quicklinks
Wertstofftonne
Westfalen Weser Energie
Rats- und Bürgerinfosystem
Onlinebeantragung
Neuer Personalausweis
Lohnsteuerkarte