Internetauftritt Stadt Büren

Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

Hauptnavigation

Hauptnavigation

Ein schönes Stück Natur...


Erfolgreiches Jahr 2011 für Touristik-Gemeinschaft

Neue Impulse für 2012 – Büren setzt auf E-bikes
Freuen sich auf die Fahrradsaison: Berthold Ackfeld (Vorsitzender Touristik-Gemeinschaft), Torsten Hieke, Heinz-Josef Meyer, Helmut Ahmer (Stadt Büren), Willi Nietmann und Peter Finke (Geschäftsführer Touristik-Gemeinschaft) auf dem Elektrobike.

Neue Impulse für 2012 – Büren setzt auf E-bikes

"Durch die Vielfalt an Freizeitangeboten und Veranstaltungen steigt die Attraktivität des Bürener Landes immer mehr", freut sich Peter Finke, Mitarbeiter der Stadt Büren und Geschäftsführer der Touristik-Gemeinschaft Bürener Land e.V..

 

Dieser Erfolg sei über die Jahre kontinuierlich aufgebaut worden und ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer überhaupt nicht möglich, führt Finke weiter aus.

 

Die Übernachtungszahlen in Büren stiegen im Jahr 2011 gegenüber dem Vorjahr. Spitzenreiter unter den 6 Hotels, 15 Pensionen, 25 Ferienwohnungen, 1 Jugendherberge und 1 Jugendwaldheim ist unbestritten die Jugendherberge Wewelsburg. Hier sind eindeutig die meisten Übernachtungen im Stadtgebiet zu verzeichnen. Rund 62 % aller Übernachtungen im Stadtgebiet entfielen auf die Jugendherberge und das Airport-Hotel in Ahden.

 

Ein Anstoß, den Tagestourismus weiter auszubauen gebe die Tatsache, dass sich die Gäste in 2011 durchschnittlich 1,9 Tage in Büren aufgehalten haben.

 

"Hierbei spielen vor allem die öffentlichen Führungen in der Jesuitenkirche, der Mittelmühle, der Burgruine Ringelstein, dem Schulmuseum und der Wewelsburg eine große Rolle", betont Finke. Diese seien äußerst beliebt und immer gut besucht. Auffallend sei, dass der größte Teil der Besucher nicht aus dem Stadtgebiet kommt.

 

"Diese Führungen locken Teilnehmer aus dem gesamten Paderborner Land und vor allem aus dem Ruhrgebiet an", freut sich Berthold Ackfeld.

 

Besonders beliebt sind die Fahrten mit der Waldbahn Almetal, für die 2011 das erfolgreichste Jahr bis jetzt war. 45 Fahrten mit rund 2.300 Gästen wurden mit der Waldbahn im Jahr 2011 durchgeführt. Highlight ist die alljährliche Nikolausfahrt.

 

Auch in diesem Jahr haben die vielen ehrenamtlichen Mitglieder der Touristik-Gemeinschaft noch viel vor.

 

Nach dem erfolgreichen 17. Bürener Wandertag mit in NRW einzigartigem Wandermarathon in Büren-Hegensdorf, findet am Sonntag, 01. Juli, die 3. Nachtwanderung auf dem Sintfeld-Höhenweg statt.

 

Im September wird bereits zum neunten Mal die schon zur Tradition gewordene Wanderwoche veranstaltet.

 

Zum ersten Mal ist eine Liturgische Nachtwanderung auf dem Jesuiten-Pfad am Sonntag, 03. Juni, geplant. "Bestimmt wird sich auch diese Veranstaltung etablieren, es liegen schon jetzt einige Anmeldungen vor", schildert Berthold Ackfeld.

 

Die Broschüre "Wandertermine im Bürener Land 2012" ist in diesem Jahr erstmalig erschienen und soll auch für 2013 wieder erstellt werden, genau wie eine touristische Imagebroschüre, die sogar in eine zweite Sprache übersetzt werden soll.

 

Ein weiteres Ziel ist es, das Angebot an E-bikes auszuweiten und so den Tagestourismus zu fördern. "Man muss trotz des bergigen Bürener Landes nicht aufs Radfahren verzichten, durch die E-bikes erhält man Unterstützung und hat Spaß an der Natur", versichert Peter Finke.

 

Nach ca. 60 km muss der Akku der E-bikes getauscht oder aufgeladen werden. Hier gibt es bereits jetzt einige Ladestationen in Bad Wünnenberg und in der Wewelsburg sowie am Fahrradgeschäft von Torsten Hieke an der Fürstenberger Straße in Büren. Hier können die E-bikes auch für 20,00 € pro Tag mit Voranmeldung ausgeliehen werden.

 

"Es ist gelungen, in der "movelo-Region Teutoburger Wald" Mitglied zu werden" erklärt Torsten Hieke, Mitglied im Vorstand der Touristik-Gemeinschaft. Dadurch profitiere man von einem deutschlandweiten Verleihnetz von E-bikes.

 

"Die Radfahrrouten im Bürener Land wurden außerdem digitalisiert, so dass man nun ein GPS-Navigationsgerät nutzen kann, aber das wird auch alles in dem neuen Flyer zum Thema "Radfahren in Büren" beschrieben, der zur nächsten Saison erstellt wird", führt Hieke weiter aus.

Weitere Informationen unter www.tourismus-in-bueren.de.

 
 



Ende Inhalt


Serviceleiste mit weiteren Informationen
Navigationsbypass
Quicklinks
Europäische Union
Sintfeld-Höhenweg
GeoTour Paderborner Land
Kreismuseum Wewelsburg
Interaktive Tourenplanung
Paderborner Land
Teutoburger Wald
Leader-Region
Dein NRW