Internetauftritt Stadt Büren

Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

Hauptnavigation

Hauptnavigation

Ein schönes Stück Natur...


Naturräume

Das Kastphänomen

Naturräume im Bürener Land

Der Naturraum Büren liegt zusammen mit der Stadt Bad Wünnenberg im südlichen Kreis Paderborn. Beide Städte haben sich zum Bevorzugten Erholungsgebiet zusammengeschlossen, weil sie gleiche natürliche Voraussetzungen haben.

Der flache, teilweise bewaldete Nordteil des Gebietes gehört naturräumlich zur Paderborner Hochfläche; der bergige, bewaldete und gewässerreiche Südteil des Erholungsgebietes zum Sauerland. Durch diese Übergangsstellung begegnen Tiere und Pflanzen aus dem Flachland, wie z.B. Nachtigall und Grünes Heupferd, solchen aus dem Bergland, wie z.B. Schwarzstorch und Zwitscher - Heupferd.

 
Der Rotmilan

Entstehung der Landschaft

Die Gestalt und Beschaffenheit der Landschaft ist zunächst vom Ausgangsgestein abhängig. Die untersten und gleichzeitig ältesten Gesteinsschichten stammen aus dem erdgeschichtlichen Altertum, dem Paläozoikum. Zu dieser Zeit, vor 300 - 400 Millionen Jahren, war das Gebiet von einem Meer bedeckt. Mächtige Schichten aus Sand, Schluff und Ton, teils auch aus kalkigem Material wurden abgelagert.

Vor 250 - 300 Millionen Jahren, zum Ende des Oberkarbons, wurde im Zuge von Verschiebungen der Kontinentalplatten das Rheinische Schiefergebirge aufgefaltet und herausgehoben. Das Sauerland entstand und eine schiefe Ebene, die von Süden nach Nordosten bis ins Münsterland abfällt. Das bewirkt, dass wir im Süden Bürens Höhen von gut 400 m ü. NN vorfinden und im Norden nur noch knapp 200 m ü. NN.

Die Gesteinsarten, die das Sauerland bilden, sind in Büren nur im Süden an den Talhängen von Alme und Afte an der Erdoberfläche. Sonst liegen sie unter den Schichten der Kreidezeit. Vor etwa 140 Millionen Jahren breitete sich ein Flachmeer über das Erholungsgebiet aus. Durch Ablagerungen am Meeresboden entstanden die heute landschaftsprägenden Kreidekalkschichten, in denen der aufmerksame Wanderer immer wieder Fossilien entdecken kann.

 



Ende Inhalt


Serviceleiste mit weiteren Informationen
Navigationsbypass
Quicklinks
Europäische Union
Sintfeld-Höhenweg
GeoTour Paderborner Land
Kreismuseum Wewelsburg
Interaktive Tourenplanung
Paderborner Land
Teutoburger Wald
Leader-Region
Dein NRW