Internetauftritt Stadt Büren

Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

Hauptnavigation

Hauptnavigation

Wirtschaft mittendrin...


Bürener Unternehmergespräche 2012

Kurz vor dem Jahreswechsel luden Bürens Bürgermeister Burkhard Schwuchow und Wirtschaftsförderer Jan Hüttner die Unternehmen des produzierenden und verarbeitenden Gewerbes der Wirtschaftsregion zu den "Bürener Unternehmergesprächen" ein.

 

Wie schon im Vorjahr war das Interesse groß und trotz der bevorstehenden Festtage trafen sich rund 70 Unternehmensvertreter bei der IFF Meiwes GmbH in der Fürstenberger Straße. In der erst 2012 neu erstellten GTÜ-Prüfstelle bietet das Team um Jochen Meiwes sonst die komplette Palette rund um die amtliche Fahrzeugüberwachung sowie Schadensbegutachtung an und übernahm an diesem Abend gern die Rolle des Gastgebers.

 

Bürgermeister Schwuchow dankte in seiner Begrüßung den anwesenden Unternehmern für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr und machte deutlich, wie wichtig ihm der direkte Kontakt zu den Bürener Unternehmern ist. Er forderte dazu auf, den offenen Dialog fortzusetzen und kontinuierlich auszubauen. Erst durch das gute Miteinander von Verwaltung und Unternehmerschaft ist es überhaupt möglich, den Wirtschaftsstandort Büren nachhaltig zu entwickeln, führte Schwuchow weiter aus.

 

Er informierte die Zuhörer offen über die Anstrengungen seitens der Politik und Verwaltung, den Haushalt der Stadt Büren umfassend zu konsolidieren, um so einer drohenden Haushaltssicherung langfristig zu entgehen. Der Bürener Bürgermeister machte deutlich, dass alle Ausgaben auf den Prüfstand gestellt werden müssen und auch viele der über die Jahre lieb gewonnenen freiwilligen Leistungen und Zuschüsse dem Sparzwang zum Opfer fallen werden. Mit der Aufstellung des Haushaltsentwurfs 2013, so Schwuchow, entging die Stadt Büren der Haushaltssicherung erneut nur denkbar knapp.

 

Zurück
Weiter
 

Wirtschaftsförderer Jan Hüttner erinnerte das Publikum an die "Bürener Unternehmergespräche" des Vorjahres und informierte über Veränderungen in den seither vergangenen Monaten. So konnte die Wirtschaftsförderung der Stadt Büren allein im Industriegebiet Büren-West inzwischen sieben Grundstücke mit einer Gesamtfläche von fast fünf Hektar vermarkten.

 

Nach eingehender Beratung mit der Wirtschaftsförderung haben die Eigentümer der ehemaligen Warstein Achsen ihr Nutzungskonzept für die Liegenschaft marktgerecht überarbeitet und konnten bereits erste Vermietungen und ein deutlich gestiegenes Interesse an den bislang brach-liegenden Gebäuden verzeichnen.

 

Hüttner berichtete darüber hinaus, welchen Stellenwert dem Thema Ausbildung zukünftig beizumessen ist und freute sich, Vertreter des Ludwig-Erhard-Berufskolleg (LEBK) sowie dem Richard-von-Weizsäcker-Berufkolleg begrüßen zu dürfen, die in einem kurzen Redebeitrag auch auf die "Erste Ausbildungsmesse" am 30.01.2013 im LEBK hinwiesen. Konnten sich Unternehmen noch vor einigen Jahren ihre Auszubildenden aus einer Flut von Bewerbungen heraussuchen, hat sich das Blatt mittlerweile grundlegend gewendet und nur gemeinsam kann die Wirtschaftsregion Büren der demografischen Entwicklung und dem stärker fortschreitenden Fachkräftemangel begegnen, so Hüttner.

 

Der Leiter der Wirtschaftsförderung machte jedoch auch deutlich, dass die Beseitigung von Fehlentwicklungen der vergangenen Jahrzehnte deutlich mehr Energie und Zeit in Anspruch nimmt, als bislang gedacht. So wurde in der Vergangenheit beispielsweise versäumt, ein Gewerbeflächenkonzept zu entwickeln, das sich anhaltend an den Erfordernissen des Marktes und der regionalen Konkurrenzsituation orientiert. Im Ergebnis stehen momentan Industrie- und Gewerbeflächen nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung, um den Wirtschaftsstandort aktiv vermarkten zu können. Zudem verschärfe die verfehlte Flächenpolitik die angespannte Haushaltslage zusätzlich.

 

Nachhaltige Strategien zur Gewerbeflächenentwicklung, ein schlüssiges Standortmarketingkonzept oder auch die innerstädtische Entwicklung, an Herausforderungen wird es in Büren auch in den kommenden Jahren nicht mangeln, ist sich Wirtschaftsförderer Hüttner sicher und dankte zum Abschluss den Bürener Unternehmern für die Zusammenarbeit und das ihm entgegengebrachte Vertrauen.

 

Die Anwesenden quittierten die Redebeiträge mit kräftigem Beifall, äußerten beim anschließenden 'get-together' deutliche Zustimmung und boten vielfach ihre aktive Unterstützung an.

 

In Kürze werden Bürgermeister Schwuchow und Wirtschaftsförderer Hüttner die Handel- und Gewerbetreibenden der Stadt Büren wieder zum "Bürener Stadtgespräch" einladen.

 

  • Eine Teilnehmerliste wird auf Anfrage zur Verfügung gestellt.

 
 



Ende Inhalt


Serviceleiste mit weiteren Informationen
Navigationsbypass
Quicklinks
Bürener Einkaufsgutschein
Job- und Ausbildungsbörse
Paderborn/Lippstadt Airport
Südliches Paderborner Land
IHK OWL
Handwerkskammer OWL
Kreishandwerkerschaft
Bundesagentur für Arbeit
Jobcenter Kreis Padeborn