Internetauftritt Stadt Büren

Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

Hauptnavigation

Hauptnavigation

Wirtschaft mittendrin...


Modehaus Isenberg bleibt Büren treu

Jürgen Isenberg in dem Bürener Modehaus Isenberg
Jürgen Isenberg in dem Bürener Modehaus Isenberg

Unternehmen von Diskussion um Kreishaus unbeeindruckt

Seit 45 Jahren ist das Familienunternehmen eine feste Größe in der Bürener Innenstadt und der gute Ruf des Modehauses reicht weit über die Stadtgrenzen hinaus. "Viele unsere Kundinnen kommen aus Paderborn, Salzkotten, Lippstadt sowie Dortmund und Kassel", weiß Frau Isenberg zu berichten. Die Kundschaft schätze vor allem den individuellen und sehr persönlichen Service aber auch die reizvolle Lage des Geschäfts in Nähe der Jesuitenkirche und den Alme-Auen.

 

In den vergangenen Monaten sahen sich Isenbergs häufig Fragen nach der Zukunft des ehemaligen Kreishauses, in dem sich das Modehaus befindet, gegenüber. "Viele unserer Kundinnen wollten wissen, ob wir am Standort bleiben oder weggehen", schildert Jürgen Isenberg die Situation. Er hatte das elterliche Unternehmen, zu dem noch ein Geschäft in Delbrück zählt, übernommen.

 

Von der Stadt Büren sei man stets bestens informiert worden, doch eine gewisse Eigendynamik bzw. Gerüchteküche verhinderte die gewünschte Ruhe und Kontinuität. "Für unsere treue Kundschaft und ganz besonders unsere langjährigen Mitarbeiterinnen ist es uns wichtig, Klarheit in dieser Angelegenheit zu schaffen", begründet Jürgen Isenberg den Gang an die Öffentlichkeit.

 

Mit allen Beteiligten hätten in den letzten Wochen intensive Gespräche stattgefunden. Verschiedene Konzepte wurden vorgestellt, unterschiedliche Alternativen diskutiert und diverse Vertragsmodelle besprochen. Und wenn auch vieles nur als Skizze vorlag, von einem waren Isenbergs von Beginn an überzeugt - dem Standort Büren und ihrer Kundschaft. "

 

Wir sind seit 45 Jahren in Büren erfolgreich und diese Tradition möchte ich in den kommenden Jahren fortsetzen", erklärt Jürgen Isenberg die Entscheidung, die in der Familie getroffen wurde. Den Erfolg des Unternehmens führt Isenberg selbstbewusst auf die Leidenschaft und das Herzblut der Familie sowie der Mitarbeiterinnen und nicht das Objekt zurück, in dem sich das Modehaus befindet. Für ihn zeichne sich im Moment eine positive Entwicklung der Bürener Innenstadt ab - das Kaufhaus Brand nimmt deutliche Konturen an und dass sich gleich zwei Interessenten um das ehemalige Kreishaus bemühen spräche wohl deutlich für den Standort Büren, so Isenberg.

 

Die Entscheidung des Modehauses wird sicher nicht nur die modebewussten Kundinnen freuen. Der Innenstadt bleibt ein im wahrsten Sinne des Wortes anziehendes Geschäft erhalten.

 
 



Ende Inhalt


Serviceleiste mit weiteren Informationen
Navigationsbypass
Quicklinks
Bürener Einkaufsgutschein
Job- und Ausbildungsbörse
Paderborn/Lippstadt Airport
Südliches Paderborner Land
IHK OWL
Handwerkskammer OWL
Kreishandwerkerschaft
Bundesagentur für Arbeit
Jobcenter Kreis Padeborn