Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
contrast
fontsize
A A
Ratsinformationssystem

Bildungs- und Teilhabepaket

Unterstützung für Kinder und Jugendliche, deren Eltern Leistungen beziehen

Soziale Einrichtungen

Im Bildungspaket enthalten sind Zuschüsse für Mittagessen in Kindertagesstätten, Schulen, Klassenfahrten, Schulbedarf, Nachhilfe und Vereinsbeiträge.

Anspruchsberechtigt sind Kinder und Jugendliche aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen. Das Angebot gilt für Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre. Leistungen zur Teilhabe in Kultur, Sport und Freizeit erhalten Kinder, die noch nicht 18 Jahre alt sind. Ansprechpartner für Familien, die Sozialhilfe, Asylleistungen, Wohngeld oder Kinderzuschlag erhalten, ist das Sozialamt der Stadt Büren.

Für Empfänger von Arbeitslosengeld II/Sozialgeld sind die Sachbearbeiter der Außenstelle des Jobcenters in Büren zuständig.

Beratung zum Bildungs- und Teilhabepaket

Plakat „Büren macht mitmachen möglich!“

Sollten Sie noch weitere Fragen haben oder Unterstützung beim Stellen und Ausfüllen der Anträge benötigen, wenden Sie sich bitte an Frau Niggemeier-Buthe, städtische Diplom-Sozialarbeiterin.

Frau Niggemeier-Buthe hat ihr Büro im Bürener Jugendzentrum Treffpunkt 34, Bahnhofstraße 34 in Büren und ist Montag bis Donnerstag unter der Telefonnummer 02951 5735 (Mobil: 0170 1735928) erreichbar. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite der Jugendpflege.

Sprechstunde

Dienstags: 8:30 Uhr – 10:00 Uhr 
im Jugendzentrum „TP34“ (zur Zeit aufgrund von Corona nur telefonisch)

Kontakt

Frau C. Niggemeier-ButheSchulsozialarbeiterin im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes und für den Grundschulbereich im Stadtgebiet Büren

RaumnummerJugendpflege Büren Treffpunkt 34
Tel02951 5735 / mobil 0170 1735928
Fax02951 9375743
weiterlesen

Stadt Büren
Jugendpflege
Bahnhofstr. 34
33142 Büren

Logo Jugendpflege

Bitte beachen Sie: Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen können die Offenen Sprechstunden der städtischen Bildungs- und Teilhabeberatung zur Zeit nicht angeboten werden.

Eine persönliche BuT-Beratung kann aber weiterhin nach telefonischer Absprache mit Frau Niggemeier-Buthe erfolgen.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Hier finden Sie unsere Datenschutzinformationen und unser Impressum.